Erschder FC Uschi
Photobucket
Wir sind eine Gruppe Fans der Mädels vom 1 FC Saarbrücken,und habe uns im November 2008 gegründet.
Wir trainiren jeden Samstag im SoccerStar in Saarbrücken 17.00h und jeden Mittwoch auf dem Kieselhumes,19.00h und da tragen wir
auch unsere Spiele der Bundeliga aus .Da steht uns Flutlicht und auch die Duschen zu verfügung .
Wir sind zwischen 20 u.50 Jahren alt,aber spielen wie 18 :-)
Wichtel von de USCHIs

Die Socca Juniors
Nachdem der Zahn der Zeit nicht spurlos an einem vorüber geht, mussten sowohl der „Fubba Klan“ als auch die „Verdammte Hacke“ erkennen, dass aus Altersgebrechlichkeitsgründen immer mehr Spieler wegbrachen und somit die Ära der legendären Aufeinandertreffen wohl endgültig vorbei war, so dass der Schluss nahe lag zu kollaborieren.
Nachdem klar war, dass Namenskonstrukte wie „Verdammte Fubbahacke“ entweder völlig indiskutabel klangen, Vorschläge wie „Verdammte Facke“ zu einseitig waren und „Schwule Wichser“ irgendwie nicht salonfähig war, entschlossen wir uns zu „Socca Juniors“, a) um die Gegner zu verwirren und über oben Genanntes hinweg zu täuschen und  b) weil wir so unglaublich südamerikanisch aussehen und spielen (wollen).
Unsere Ziele für die Bunte Liga sind ganz klar:
a)Spaß haben
b)durch attraktiven Fußball die Vormachtsstellung der englischen Liga zu durchbrechen und durch die dann üppig fließenden TV- Gelder die Grafiken auf der Bunte-Liga-Homepage zu finanzieren (der Rest des Geldes sollte in Bier und einen vegetarischen Würstchenstand an der HBK-Kampfbahn investiert werden)
c)Weltfrieden

Erfolge:
- Hallenpokalsieger 2011
- Sieger Boule Turnier 2011
- Ligapokalsieger 2012
- Meister 2012
soccas photo SoccaJuniors_zpsd57cbc86.jpg
Photobucket

HORST
Photobucket

Edwin van der Saar ist da!!!
Ede Wappen
Infos: „Oranje, Weiß und Hellblau überall, eine Wand aus über 25 EDE-Fans singt stolz das Seven Nation Army Lied und die Namen unserer Spieler erschallen so laut, daß sich der Schall an der jeweils gegenüberliegenden Seite des Bolzplatz bricht und als Echo wieder zurückkommt, Schals werden zu Propeller über den Köpfen geschwenkt und strahlender Sonnenschein erhellt diese Szene voller Euphorie und Vorfreude auf unser Heimspiel an der Costa del Saar, als die Kicker einlaufen.

Es kommt auch schon mal vor, dass man zusammen mit der Koeman Crew (www.myblog.de/koemancrew )
aus Mainz und der Rijkaard-Jugend Landau (www.rijkaardjugend.blogsport.de) auf Turnieren gegen Deutschtümelei und Heimatduseligkeit bolzt. Trikot überstreifen und Fuddel her! Ede_ van_ der_ Saar – la la la la; Ede_ van_der_ Saar – la la la la …

Bis Sonntag!
Huub vom Rhein

Erfolge:
*Vizemeister in der BL SB 2008/09
*4. Platz beim Rijkaard-Jugend Tunier 2007 in Landau
*Vorrundenaus beim Soccer Against Racism (NES e.V.) 2007
*sensationeller 2.Platz beim Fatal Idiotenfuszballtunier 2007 der Koeman Crew mit freundlicher Unterstützung von Edwin
„Kontakt: www.myspace.com/edevoetbal; www.edwinvandersaar.blogsport.de; Huub vom Rhein Mail
eck ede

Roter Stern Saarbrücken:
Traditionsmannschaft aus dem Saarbrücker Herz. Roter Stern, put Nauwieser Viertel back on the map!
Kontakt: www.roterstern.info; Pippo Mail
Roter Stern

KFK-Meier, der Fußballableger des Karate Klubs im Nauwieser Viertel.
Kontakt: Pau_Lee Mail;
KFK Meier

Leipziger 52

KULT!
Kontakt: www.leipziger52.de

Lok Lebach
Kontakt: Max 66 Mail
Photobucket

Die Lok

Geschichte
Obwohl das Team erst im Jahre 2008 durch eine Delegation von Exil-Lebachern neu gegründet wurde, ragen die Wurzeln der Traditionsmannschaft bis weit ins letzte Jahrtausend zurück. Von der ursprünglichen Besatzung ist zwar nur ein kleiner Teil übrig geblieben, trotzdem haben fast alle heutigen Spieler früher oder später allwöchentlich die Bolzplätze in und um Lebach unsicher gemacht. Erst 2008 entschloss die Mannschaft sich der Bunten Liga Saarbrücken anzuschließen, eine Liga deren Philosophie perfekt zu der Einstellung der Lebacher passt.

Taktik
Das Tor steht in der Mitte – das wusste schon Franz Beckenbauer. Und so spielen die Lebacher einen gepflegten Kurzpass-Stil durch die Mitte. Dabei wurde der EM-Trend zu einer Spitze mit offensiv ausgerichteten Mittelfeldspielern dahinter nicht von dort übernommen, sondern kam überhaupt erst durch undichte Stellen im Lebacher Fußball-Labor per Mund-Zu-Mund-Propaganda bis nach Österreich und in die Schweiz.
Bei eigenem Ballbesitz rückt die ganze Mannschaft – bis auf wenige konditionsschwache Elemente – auf und versucht in Ballnähe Überzahl zu schaffen. Ist dies geschafft, wird meist der Ball verloren. Falls nicht, wird versucht blitzartig mit ein bis zwei Stationen den Ball auf die andere Seite des Feldes zu verlagern, damit dort gefährliche 1-gegen-1-Situationen entstehen. Dazu muss gesagt werden, dass die Lebacher im 1-gegen-1 ganz prima sind. Das Ganze dient dem Zweck, dem Gegner die Bude vollzuhauen.
Defensiv genießt nicht nur das Horizontal-, sondern auch das Querverschieben oberste Priorität. Das heißt bei gegnerischem Ballbesitz rücken die offensiven Außenbahnspieler nicht nur auf Höhe des zentralen defensiven Mittelfeldspielers, auch bewegen sich die Außen aller Mannschaftsteile gen Ballnähe. Die unbeschäftigten Spieler auf der gegenüberliegenden Seite des Geschehens verschieben also um einige Meter nach innen, um den Raum eng zu machen. So recht verstehen wir diesen Fußball-Kauderwelsch selbst noch nicht ganz. Aber es klingt gut.

Stärken
Aus Zeiten jugendlicher Bolzplatzaufenthalte im sonnigen Lebach – das sich nicht nur geographisch mitten im Saarland befindet – stammt das starke Wir-Gefühl, das den Ehrgeiz herausfordert, die urbanen Fuppe Kicker in die Schranken zu weisen. Nicht umsonst heißt der Wohnort der besten Sportler beim größten Sportevent der Welt ja auch olympisches Dorf.
Ebenfalls durch diese Zeit haben die Mitglieder eine technisch hervorragende Ausbildung genossen und besitzen ein gewisses Grundverständnis für die Spielweise bzw. Laufwege des anderen. Eine gewisse Grundschnelligkeit scheint auch eine Lebacher Besonderheit zu sein, die außerdem ganz hervorragend zum direkten und schnellen Passspiel und den messerscharfen Dribblings passt.
Zudem hat das Team viele Allrounder in seinen Reihen, was bedeutet, dass äußerste Flexibilität gegeben ist und problemlos die Positionen getauscht werden können.

Schwächen
Die Mannschaft wurde neu gegründet, trotz längerer Bekanntschaft Einzelner besteht das Problem darin, dass noch nie in Form fester Mannschaften inklusive Positionen und noch nie unter Wettkampfbedingungen gespielt wurde. Wer spielt also was, wo, mit wem und vor allem warum?
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass die Lebacher Mannschaft zum Teil eine Absplitterung von Ede van der Saar ist. So wurde das ursprüngliche Lebacher Können durch die Schule des großen Bruders in nicht geringem Maße verdeckt, weswegen es sich nun wieder auf die einstige Begabung zu besinnen gilt.
Die Kehrseite der oben als Stärke genannten Vielseitigkeit ist, dass echte Spezialisten fehlen. Nach derzeitigem Stand und den Eindrücken der Vorbereitung sind dies ein Abwehrturm und ein Knipser.

Eckschwalben
Photobucket
Ede Mail

Ehemalige:

FUKUOKA SUPERSTARS
Kontakt: www.myspace.com/fukuoka_superstars oder der jääb Mail;
FUKUOKA SUPERSTARS

WSG Kosmos Frischauf Extraluft:
Bubi-WG aus Malstatt. Hardcore FcS und Manchester City Fans (natürlich wegen NOasis). Die Bubis findet man fast immer in der Hafenkneipe. Sie sind die Stammgäste mit Vokuhilaschnitt.
Kontakt: Ben Diego Mail; „Die WSG Kosmos stellt sich vor“ ->www.myspace.com/wsgkosmos
WSG Kosmos

Lidl United
Photobucket

Fußball Club Unkraut
fcuk
Das ominöse Gerücht, dass eine neue Mannschaft die Bunte Liga aufmischen möchte, wurde nun von offizieller Seite bestätigt. Laut des Statements eines Mr Unkraut will dieser seine „auserlesene Spitzenmannschaft“, die den Namen FC UNKRAUT trägt, ab der kommenden Saison in der Liga etablieren. Von einem Kenner der Liga, welcher anonym bleiben möchte, haben wir zudem erfahren, dass besagter Mr Unkraut bereits seit 2 (!) Jahren SpielerInnen der der BL-SB beobachtet hat. Stück für Stück soll er sich so eine Mannschaft von herausragender Grazie und Stärke zusammengesucht haben. Sowohl bei Abstiegskanditaten als auch Meisterschaftsfavoriten wilderte dieser, um seine Vision einer Mannschaft außer Konkurrenz zu verwirklichen. Angeblich läuft die Vorgehensweise immer nach dem gleichen Schema ab: Für ihn attraktive SpielerInnen wurden nach einem „eingehenden Gespräch“, bei dem ein schwarzer Koffer eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben soll, überzeugt, für den FC UK aufzulaufen.

Seine Saat scheint aufzugehen, denn Dribbelkünstler wie Abwehrstrategen, gesellt von Flankengöttern und Strafraumterroristen identifizieren sich mit dem Teamgeist prägenden Motto „ Unkraut vergeht nie!“.
fcuk
Photobucket

Jugend und Siedlergemeinschaft Kirkel
Photobucket
Wir sind eine Hobbymannschaft aus Kkirkel, die aus Spass am Spiel und der Leidenschaft nach dem runden Leder agieren.
Und noch dazu gerne ma das eine oder andere Bierchen genießen, am besten im Sonnenschein ;)
Unsere Saisonziele…natürlich den Abstieg verhindern ;)
Im Ernst..Spass zu haben, packende und faire Duelle erleben. -->deswegen sind wir auch in die BunteLiga eingetreten.
Zur Geschichte… wir spielen schon lange bei diversen Hobbykicks mit, aber so richtig als Mannschaft „JSG Kirkel“ gibts uns seit März 2009.
Unsere größten Erfolge bisher: 2. Platz beim Hallenturnier vom FC Päffa in Diefflen und Turniersieg beim Hobbyturnier des TV Kirkel.
Weitere Infos gibts auch unter www.jsg-kirkel.de

Gruß Martin Nikolaus („Del Fino“)
JSG Kirkel

Friends:
CFU Saar
Photobucket
pangdayong Mail