Horst gegen Fleur de Balle 2:2
So, 1. Juli, Heinrich Boltz Kaserne, 14:00 Uhr

Socca Juniors – Jsg Kirkel 11:1
Spielbericht JSG Kirker – Backstreet soccca senior boys alright!

1. Exkurs: Wer Exkurse nicht mag, sollte sich den Spielbericht gleich schenken.

1.Juli, irgendwann nachmittags, das Wetter hält, die Frisur auch, ein paar Zuschauer hat es an die HBK-Krampfbahn verschlagen, man munkelt, die wussten, dass die soccas zumindest de facto an diesem Sonntag die Meisterschaft klar machen konnten. Schade war nur, dass unser Edelfan Leo Lausemaus Müller – sozusagen der Manolo der Bunten Liga – an diesem geschichtsträchtigen Tag unpässlich war.
Der Spielbeginn verhalten, auf beiden Seiten eher Ballbesitz und abtasten. Ein Fernschuss der JSG, dann ein Zweiter, fest aber doch ein gutes Stück über den Kasten.

2. Exkurs: Warum Jogis Musterknaben heute Abend nicht Europameister werden können? Ist doch klar: Toni Kroos hört vor dem Spiel PUR. „Abenteuerland“ ist halt kein geeignetes Mittel gegen die abgebrühte Italiener. Preisfrage: Was haben Antonio Cassano, Mario Balotelli und Hartmut Engler gemeinsam?-Richtig: Nichts!. Ugly men beat nice guys. Zurecht.

Das Spiel nimmt dann an Fahrt auf. Die soccas finden zu ihrem gewohnten Kurzpassspiel auf gewohnt holprigem Geläuf. Nach einigen guten Angriffen machts dann mal wieder Männä. Quer durch drei, vier, fünf Gegenspieler, kurz noch überlegt, ob er den gegnerischen Trainer auch noch aussteigen lassen soll – dann so schön wie selten und dazu noch mit rechts am schon überwundenen JSG Keeper eingeschoben. 1:0 Yippie Yeah.

3. Exkurs: Aus der Wikipedia: Die socca juniors sind eine Fußballvereinigung, die in der Bunten Liga Saarbrücken beheimatet ist. Sie spielen traditionell in Blau-schwarz-weißen Farben um ihre Solidarität mit Fernandos argentinischen Wurzeln zu dokumentieren. Historisch gesehen sind die socca juniors eine Spielvereinigung, entstanden aus der Personalnot der bis 2007 konkurrierenden Fußballgruppen Fubba Klan und Verdammte Hacke. Beide Mannschaften haben bereits den Voyeur-Cup, das wichtigste Thekenmannschaftsturnier im Saarland gewonnen. Nach dem Finalduell 2007 fusionierten die beiden Teams und begründeten die socca juniors. Der Name ist eine Anlehnung an die Boca Juniors, die wiederum in langjähriger Rivalität zu River Plate, dem Bayern München der argentinischen Liga, stehen. Das in Buenos Aires gelegene Viertel „Boca“ gilt als Arbeiter-, Emigranten- und Armenviertel.

Nach dem ersten Treffer erlaubt sich die JSG zu viele Fehler im Aufbauspiel und muss mit viel Laufarbeit gegen die Konter der soccas ankämpfen. Zwei sehenswerte Angriffe über die Außen und eine argentinische Hackenablage sorgen für klare Verhältnisse. Bis zu Pause steht es 7:0.

4. Exkurs: Die soccas haben seit sie in der Bunten Liga vor drei Jahren gestartet sind noch kein Spiel in der regulären Spielzeit verloren. Aber da das Siebenmeterschießen eben auch integraler Bestandteil der Sportart Fußball ist, haben die soccas es geschafft, sich zum Leverkusen der Bunten Liga zu mausern. Somit kam uns der neue Modus ohne Playoffs dann durchaus entgegen, obwohl wir den Siebenmeterfluch und diesen Titel im Gegensatz zu Vizekusen seit dem Ligapokalfinale hinter uns gelassen haben. Allerdings: nachdem ich mir gerade den verschossenen von Orti noch mal im Video angeschaut habe, würde ich persönlich im nächsten Siebenmeterschießen doch nicht bei bet-and-win auf die soccas setzen.

Munter versus müde. Das Motto der zweiten Halbzeit. Die JSG stemmt sich gegen die zweistellige Niederlage, die soccas wie entfesselt, weil sie wissen, dass in dieser Saison keine Siebenmeterschießen mehr kommt und sie Angst haben, dass sie der inzwischen verletzungsbedingt ausgewechselte Capitano bei Nachlässigkeiten in der Abwehr in die Wade beißen würde.

5. Exkurs: Unser Ruf ist glaub ich besser geworden. Waren wir erst kickende Schullehrer sind wir doch inzwischen die immerhin die Backstreet Boys der bunten Liga (vgl. Spielbericht Leiziger). Was vielleicht kein großes Lob ist, aber immer noch besser als PUR hören oder als „Pur der Liga“ zu gelten. Nächstes Jahr starten wir als Ramones juniors. Dann geht der Punk ab.

Abpfiff. Nein, während Teile der JSG bereits in Socken über das Spielfeld schlurfen, weigert sich die Abteilung Attacke, bemängelt den zu frühen Abpfiff, fühlt sich um die Chance auf eine Aufholjagd betrogen und fordert Nachspielzeit. Ej gudd – eine Minute und da fällt das Ding. Hochverdient schiebt die JSG zum Ehrentreffer ein. Endstand 11:1.

6. Exkurs: Statistisch sind die soccas noch nicht Meister, aber nur wenn sich die chinesische Wettmafia in den Spielbetrieb einmischt, wir keinen Punkt mehr holen und Ede alle Spiele zu null gewinnt, könnte da noch was passieren.

3. Halbzeit mit Lockstetter (Ingwer-Schnaps) und inoffizielle Meisterschaftsfeier. Tja Jogi, hättest du uns gefragt, hätten wir dir gleich sagen können: Mit PUR-Fans gewinnt man keinen Blumentopf.

Rock’n Roll!!!!!!!!!!!!!!!

Photobucket Stand Juni 2012 – Danke Manu


13 Antworten auf „“


  1. 1 Jörg 28. Juni 2012 um 16:48 Uhr

    Spielankündigung
    So, 1. Juli, 14:00 Uhr
    Horst gegen Fleur de Balle

  2. 2 Jörg 28. Juni 2012 um 16:52 Uhr

    Spielankündigung
    So, 1. Juli, Heinrich Boltz Kaserne, 14:00 Uhr
    Horst gegen Fleur de Balle

  3. 3 Sven jsg kirkel 01. Juli 2012 um 11:23 Uhr

    Soccas noch ungeschlagen!?!?!?!naja mal abwarten :-)

  4. 4 JSG Kirkel 01. Juli 2012 um 17:23 Uhr

    Soccers verlieren 11:1 gegen die Kirkler! Spielende!

    :)

  5. 5 Ergebnisdienst 01. Juli 2012 um 17:34 Uhr

    Soccas – JSG: 11:1

  6. 6 socca tino und socca jensi 01. Juli 2012 um 19:25 Uhr

    Spielbericht JSG Kirker – Backstreet soccca senior boys alright!

    1. Exkurs: Wer Exkurse nicht mag, sollte sich den Spielbericht gleich schenken.

    1.Juli, irgendwann nachmittags, das Wetter hält, die Frisur auch, ein paar Zuschauer hat es an die HBK-Krampfbahn verschlagen, man munkelt, die wussten, dass die soccas zumindest de facto an diesem Sonntag die Meisterschaft klar machen konnten. Schade war nur, dass unser Edelfan Leo Lausemaus Müller – sozusagen der Manolo der Bunten Liga – an diesem geschichtsträchtigen Tag unpässlich war.
    Der Spielbeginn verhalten, auf beiden Seiten eher Ballbesitz und abtasten. Ein Fernschuss der JSG, dann ein Zweiter, fest aber doch ein gutes Stück über den Kasten.

    2. Exkurs: Warum Jogis Musterknaben heute Abend nicht Europameister werden können? Ist doch klar: Toni Kroos hört vor dem Spiel PUR. „Abenteuerland“ ist halt kein geeignetes Mittel gegen die abgebrühte Italiener. Preisfrage: Was haben Antonio Cassano, Mario Balotelli und Hartmut Engler gemeinsam?-Richtig: Nichts!. Ugly men beat nice guys. Zurecht.

    Das Spiel nimmt dann an Fahrt auf. Die soccas finden zu ihrem gewohnten Kurzpassspiel auf gewohnt holprigem Geläuf. Nach einigen guten Angriffen machts dann mal wieder Männä. Quer durch drei, vier, fünf Gegenspieler, kurz noch überlegt, ob er den gegnerischen Trainer auch noch aussteigen lassen soll – dann so schön wie selten und dazu noch mit rechts am schon überwundenen JSG Keeper eingeschoben. 1:0 Yippie Yeah.

    3. Exkurs: Aus der Wikipedia: Die socca juniors sind eine Fußballvereinigung, die in der Bunten Liga Saarbrücken beheimatet ist. Sie spielen traditionell in Blau-schwarz-weißen Farben um ihre Solidarität mit Fernandos argentinischen Wurzeln zu dokumentieren. Historisch gesehen sind die socca juniors eine Spielvereinigung, entstanden aus der Personalnot der bis 2007 konkurrierenden Fußballgruppen Fubba Klan und Verdammte Hacke. Beide Mannschaften haben bereits den Voyeur-Cup, das wichtigste Thekenmannschaftsturnier im Saarland gewonnen. Nach dem Finalduell 2007 fusionierten die beiden Teams und begründeten die socca juniors. Der Name ist eine Anlehnung an die Boca Juniors, die wiederum in langjähriger Rivalität zu River Plate, dem Bayern München der argentinischen Liga, stehen. Das in Buenos Aires gelegene Viertel „Boca“ gilt als Arbeiter-, Emigranten- und Armenviertel.

    Nach dem ersten Treffer erlaubt sich die JSG zu viele Fehler im Aufbauspiel und muss mit viel Laufarbeit gegen die Konter der soccas ankämpfen. Zwei sehenswerte Angriffe über die Außen und eine argentinische Hackenablage sorgen für klare Verhältnisse. Bis zu Pause steht es 7:0.

    4. Exkurs: Die soccas haben seit sie in der Bunten Liga vor drei Jahren gestartet sind noch kein Spiel in der regulären Spielzeit verloren. Aber da das Siebenmeterschießen eben auch integraler Bestandteil der Sportart Fußball ist, haben die soccas es geschafft, sich zum Leverkusen der Bunten Liga zu mausern. Somit kam uns der neue Modus ohne Playoffs dann durchaus entgegen, obwohl wir den Siebenmeterfluch und diesen Titel im Gegensatz zu Vizekusen seit dem Ligapokalfinale hinter uns gelassen haben. Allerdings: nachdem ich mir gerade den verschossenen von Orti noch mal im Video angeschaut habe, würde ich persönlich im nächsten Siebenmeterschießen doch nicht bei bet-and-win auf die soccas setzen.

    Munter versus müde. Das Motto der zweiten Halbzeit. Die JSG stemmt sich gegen die zweistellige Niederlage, die soccas wie entfesselt, weil sie wissen, dass in dieser Saison keine Siebenmeterschießen mehr kommt und sie Angst haben, dass sie der inzwischen verletzungsbedingt ausgewechselte Capitano bei Nachlässigkeiten in der Abwehr in die Wade beißen würde.

    5. Exkurs: Unser Ruf ist glaub ich besser geworden. Waren wir erst kickende Schullehrer sind wir doch inzwischen die immerhin die Backstreet Boys der bunten Liga (vgl. Spielbericht Leiziger). Was vielleicht kein großes Lob ist, aber immer noch besser als PUR hören oder als „Pur der Liga“ zu gelten. Nächstes Jahr starten wir als Ramones juniors. Dann geht der Punk ab.

    Abpfiff. Nein, während Teile der JSG bereits in Socken über das Spielfeld schlurfen, weigert sich die Abteilung Attacke, bemängelt den zu frühen Abpfiff, fühlt sich um die Chance auf eine Aufholjagd betrogen und fordert Nachspielzeit. Ej gudd – eine Minute und da fällt das Ding. Hochverdient schiebt die JSG zum Ehrentreffer ein. Endstand 11:1.

    6. Exkurs: Statistisch sind die soccas noch nicht Meister, aber nur wenn sich die chinesische Wettmafia in den Spielbetrieb einmischt, wir keinen Punkt mehr holen und Ede alle Spiele zu null gewinnt, könnte da noch was passieren.

    3. Halbzeit mit Lockstetter (Ingwer-Schnaps) und inoffizielle Meisterschaftsfeier. Tja Jogi, hättest du uns gefragt, hätten wir dir gleich sagen können: Mit PUR-Fans gewinnt man keinen Blumentopf.

    Rock’n Roll!!!!!!!!!!!!!!!

  7. 7 Berber 02. Juli 2012 um 14:14 Uhr

    Horst gegen Fleur 2:2

    Hallo Kirkeler,
    Lust nächsten Sonntag oder Samstag gegen das Fleur zu spielen?

    Gruß Berber

  8. 8 Sven jsg kirkel 02. Juli 2012 um 20:58 Uhr

    Hi Fußballfreunde.
    Am Freitag 27.07.12 ab 17 uhr ist in Altstadt sportfest und die machen wieder so Hobby Fußball Turnier.wäre cool wenn ihr ne Mannschaft zusammen bekommt und wieder mitmachen tut.startgebühr gibt es keine.meldet euch bitte unter phosbert@web.de
    Lg sven

  9. 9 rivolko 11. Juli 2012 um 10:09 Uhr

    grüße ihr honks,
    der rekonvaleszent is back in town u möchte gg. die pille zwirbeln. is in dieser sogenannten arena noch live-fussball?
    also HBK. oder muss icke in den dudo-park.

  10. 10 Rödi Socca Junior 11. Juli 2012 um 12:24 Uhr

    Salut Rivolko und alle,
    ich komme heute an die HBK 18h zum Bunten Bolzen!
    Auf gehts!

  11. 11 rivolko 13. Juli 2012 um 9:53 Uhr

    JETZT WIEDER NEU IM ANGEBOT:

    trainingseinheit alla felix maggath an der hbk!!!
    mittwoch 18 uhr UND
    sonntag 14:30

    let it ´roll

  12. 12 Berber 19. Juli 2012 um 13:33 Uhr

    Das Fleur will Fussball spielen, egal gegen wen Samstag oder Sonntag,
    kommt Jungs meldet euch!!!

  13. 13 Rück\\\\\\\\\\\\\\\'n\\\\\\\\\\\\\\\'Stück 22. Juli 2012 um 12:55 Uhr

    heut um 14 uhr wie früher, 14:30 oder 15 uhr?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.