***Spielankündigung: Bunter Gipfel – Kampf der Giganten***

Die strahlenden Gewinner des BUNTE-LIGA-Pokal-Events, die Soccer Juniors (Sieger des SonnenCups) und die Leipziger52 (Sieger des SchattenCups) treffen am kommenden Mittwoch, 20.06., 20:15Uhr, im Stadion Kunterbunt aufeinander.

Aktuelle Form/Tendenz/Orakel:

Letzte Saison 1:1

Soccers in dieser Saison ungeschlagen; Unangefochtener aktueller Tabellenführer; sensationelles Torverhältnis, nur 8 Gegentore; beim LigaCup offenbarten sich allerdings enorme Abwehrschwächen ! Vor allem bei den Elfemeterschiessen war die Abwehr total entblößt !! Sind in´s Endspiel mehr gestolpert – mit Glück gegen bärenstarke Sterne gewonnen.

Leipziger in 2012 noch ungeschlagen; Tabellenzweiter; beim LigaCup leichtfüßig von Niederlage zu Niederlage getänzelt und sich dabei auch noch gesteigert (0:1; 2:4; 0:3); Halbfinalgegner beim Schattencup vor lauter Angst nicht angetreten, Uschis im Finale 4:0 eingecremt !

Orakel Küschenschabe Knut meint: Leipziger werden ihren Heimvorteil nutzen!!

So long…

Willi52


Spielbericht:
Leipziger Bravehearts-TicaTaca Soccas 1:4

20.06.2012, EM-Spielfreier Tag, der moderne Mann zückt den Mondphasenkalender und sieht nach, was zu tun ist. Aha, Haarpflege, Umtopfen und Krampfadern eincremen ist heute günstig. Nicht zu empfehlen: Tabellenführer rausfordern…Scheiss drauf, die Leipziger wollen es endlich wissen…also auf in die Hahnen-Kampf-Bahn.

Punkt 20:15 Uhr stehen sich beide Teams in Bestbesetzung gegenüber, die Leipziger im gelben Schlabberlook, die Soccas in modischen blauen Jerseys und auffallend gut frisiert, weshalb
sie intern auch die BackStreetBoys der bunten Liga genannt
werden.

Zum Spiel:
Beide Mannschaften standen zunächst sehr geordnet und beäugten sich misstrauisch. Der von den Leipzigern befürchtete Sturmlauf der Soccas blieb(zunächst)aus,
sodass die Gelbhemden relativ schnell bis zur tiefstehenden Abwehrreihe des Tabellführers durchdringen konnten.

Nach einem Ballverlust am Sechzehner der
Soccas wurden die Leipziger nach der Strich und der Faden ausgekontert…Wuuusch…ohne eine Chance an den Ball zu kommen, wurde selbiger zum
1:0 im Netz der Leipziger versenkt. Auch beim 2:0 kurz darauf,zelebrierten
Soccas ihr TicaTaca in Perfektion…einfach Klasse !!
Danach konnten die Leipziger mit ihrem mittlerweile eingetrudelten etatmäßigen Spielmacher ein leichtes optisches Übergewicht herstellen und kamen nach schönem Kurze-Ecke-Trick17 zum Anschlusstreffer.
Es folgte ein offener Schlagabtausch ohne viel Mittelfeldgeplänkel und vielen Zweikämpfen in den Strafräumen. Einen solchen, schon sicher erkämpften Ball verschenkten die Leipziger beim 3:1, nach dem Motto:“Ich hab‘ ihn, nimm du ihn.“, sowas lässt sich ein Tabellenführer nicht nehmen und vollstreckte aus kurzer Distanz zum Halbzeitstand.
Nach dem Wechsel fand kaum noch Mittelfeldspiel statt, da beide Mannschaften dieses schnell und oft mit
langen Bällen überbrückten. Die Soccas blieben stets brandgefährlich und kamen bei ihren Angriffen fast immer auch zum Abschluss. Die wie die irischen Bravehearts wacker anrennenden Leipziger leisteten sich zu viele unforced errors, um richtig gefährkich zu werden. Nach dem 4:1 für den desgnierten Champ hätten hüben wie drüben noch weitere Tore fallen können, aber letztlich spiegeln die drei Tore Differenz auch die Kräfteverhältnisse realistisch wieder.
Danke an alle Beteiligten für das jederzeit faire Spiel.
Willi52


5 Antworten auf „“


  1. 1 Old Michel 19. Juni 2012 um 10:25 Uhr

    Alles klar soweit!
    Aber ist den Socken jetzt klar, dass die Partie am Mittwoch NICHT im Zentralstadion stattfindet (dort spielt unser Nachwuchs FCS gegen Dudweila), sondern im Estadio oder wie auch immer?

    Bitte um eine kleine Antwort aus den Reihen der Sockisten, damit wir nicht nachher zum Gipfel von Gipfel zu Gipfel schauen müssen.

    52
    K‘Blaubeer

  2. 2 Willi52 19. Juni 2012 um 17:35 Uhr

    …Großhirn an Kleinhirn: Halt dich raus aus dem Funkverkehr…guckst du bei Kommentare von LigaPokal..da hat Orty schon alles gecheckt.
    :-) Willi53 äh 52

  3. 3 Willi52 21. Juni 2012 um 12:43 Uhr

    Spielbericht:
    Leipziger Bravehearts-TicaTaca Soccas 1:4

    20.06.2012, EM-Spielfreier Tag, der moderne Mann zückt den Mondphasenkalender und sieht nach, was zu tun ist. Aha, Haarpflege, Umtopfen und Krampfadern eincremen ist heute günstig. Nicht zu empfehlen: Tabellenführer rausfordern…Scheiss drauf, die Leipziger wollen es endlich wissen…also auf in die Hahnen-Kampf-Bahn.

    Punkt 20:15 Uhr stehen sich beide Teams in Bestbesetzung gegenüber, die Leipziger im gelben Schlabberlook, die Soccas in modischen blauen Jerseys und auffallend gut frisiert, weshalb
    sie intern auch die BackStreetBoys der bunten Liga genannt
    werden.

    Zum Spiel:
    Beide Mannschaften standen zunächst sehr geordnet und beäugten sich misstrauisch. Der von den Leipzigern befürchtete Sturmlauf der Soccas blieb(zunächst)aus,
    sodass die Gelbhemden relativ schnell bis zur tiefstehenden Abwehrreihe des Tabellführers durchdringen konnten.

    Nach einem Ballverlust am Sechzehner der
    Soccas wurden die Leipziger nach der Strich und der Faden ausgekontert…Wuuusch…ohne eine Chance an den Ball zu kommen, wurde selbiger zum
    1:0 im Netz der Leipziger versenkt. Auch beim 2:0 kurz darauf,zelebrierten
    Soccas ihr TicaTaca in Perfektion…einfach Klasse !!
    Danach konnten die Leipziger mit ihrem mittlerweile eingetrudelten etatmäßigen Spielmacher ein leichtes optisches Übergewicht herstellen und kamen nach schönem Kurze-Ecke-Trick17 zum Anschlusstreffer.
    Es folgte ein offener Schlagabtausch ohne viel Mittelfeldgeplänkel und vielen Zweikämpfen in den Strafräumen. Einen solchen, schon sicher erkämpften Ball verschenkten die Leipziger beim 3:1, nach dem Motto:“Ich hab‘ ihn, nimm du ihn.“, sowas lässt sich ein Tabellenführer nicht nehmen und vollstreckte aus kurzer Distanz zum Halbzeitstand.
    Nach dem Wechsel fand kaum noch Mittelfeldspiel statt, da beide Mannschaften dieses schnell und oft mit
    langen Bällen überbrückten. Die Soccas blieben stets brandgefährlich und kamen bei ihren Angriffen fast immer auch zum Abschluss. Die wie die irischen Bravehearts wacker anrennenden Leipziger leisteten sich zu viele unforced errors, um richtig gefährkich zu werden. Nach dem 4:1 für den desgnierten Champ hätten hüben wie drüben noch weitere Tore fallen können, aber letztlich spiegeln die drei Tore Differenz auch die Kräfteverhältnisse realistisch wieder.
    Danke an alle Beteiligten für das jederzeit faire Spiel.
    Willi52

  4. 4 orti jr. 21. Juni 2012 um 13:58 Uhr

    Schöner, sehr lesenwerter Spielbericht, wie immer wenn er aus Leipzig kommt ;-)

    Auch von Seiten der Soccas nochmal ein Danke an euch für das spaßvolle und absolut faire Spiel.

  5. 5 manunho 22. Juni 2012 um 10:43 Uhr

    da stimme ich doch gerne noch ein und zu bei den lobhudeleien; schöner und fairer ist in der bunten liga keiner zu spielen als die soccafreunde. zwar waren wir diesmal nicht ganz auf augenhöhe, aber wir arbeiten dran.
    nach dem spiel ist vor dem spiel!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.